Das lebendige Italienisch: eine Brücke zur Kultur

Willkommen in unserer schönen Stadt. lesen Sie +

WILLKOMMEN IN LUCCA

Home | Willkommen in Lucca

Lucca ist aus verschiedenen Gründen eine besondere Stadt.
Umgeben von einer anmutigen Hügellandschaft, dreißig Minuten vom Tyrrhenischen Meer und von Pisa, eine Stunde von Florenz und von den Apuanischen Alpen entfernt, ist Lucca ein idealer Ausgangspunkt für die Erkundung der Toskana mit ihren vielen reizvollen Zielen.
Die Stadt selbst ist, eingeschlossen in eine vollständig erhaltene Stadtmauer aus der Renaissancezeit, ein städtebauliches Schmuckstück und wird Ihnen gefallen.

Lucca ist eine vom Massentourismus noch kaum berührte Provinzstadt. Das Leben geht gemütlich dahin, und der Besucher hat beste Gelegenheit, den echten italienischen Lebensstil zu genießen. Ausserdem sprechen die Luccheser gutes italienisch, deshalb kann man auch mit Befriedigung Italienisch lernen in Lucca, weil man sich mit den Menschen in der Familie und in der Stadt unterhält.
Mit rund 90.000 Einwohner ist Lucca groß genug, ein ansehnliches kulturelles Leben bieten zu können, und klein genug, um dort sicher und ruhig zu leben.

Viele Spuren zeugen von der über zweitausendjährigen Geschichte der Stadt. Von der baumgeschmückten Promenade auf dem Mauerring blickt man auf romanische Kirchen und Palazzi, über die Dächer und in versteckte Gärten. Allein so ein Spaziergang auf der Mauer ist eine Reise wert

In und um Lucca findet der Besucher sehenswürdige Baudenkmäler und Museen, traditionsreiche Geschäfte und Restaurants, malerisch gelegene Weingüter und eine vielfältige Landschaft. Von den vielen Musikveranstaltungen sei nur das sommerliche Opernfestival in Torre del Lago genannt, das dem Werke des in Lucca geborenen Maestro Giacomo Puccini gewidmet ist. Kurz, Italienisch lernen in Lucca wird Ihnen auch durch das Drumherum bleibende Erinnerungen bescheren!

römische AmphitheaterVilla TorrigianiStadtmauern von Luccaromanische Kirche von San MicheleTore Porta San PietroStadttheater Teatro del Giglioder Brunnen und das Standbild der sogenannten PupporonaBlick aus der Stadtmauer auf den Guinigi Turm und die Dächer von Lucca